Ganzheitliche Yogatherapie


Yogatherapie aktiviert die Selbstheilungskräfte und schaut auf die Ursachen körperlicher Problematiken. Oft werden nur Symptome einer Krankheit behandelt, die Yogatherapie betrachtet den Menschen ganzheitlich.

Diese ganzheitliche Betrachtungsweise beinhaltet die Erkenntnis, dass Körper, Geist, Atem, Ernährung und Lebensweise Auswirkungen auf den Gesundheitszustand eines Menschen haben. Was hat dazu geführt, dass die körperliche Gesundheit nicht mehr im Gleichgewicht ist? Yogatherapie geht genau auf Umstände, Gewohnheiten, Verhaltensweisen und mögliche Ursachen ein.

Mit dem Wissen und den Techniken des Yoga ist es möglich, wieder mehr in Kontakt mit sich selber zu kommen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Yogatherapie ersetzt keinen Arztbesuch, wirkt aber begleitend zur Genesung und ist Krankheitsvorbeugend. Oft sind körperliche Beschwerden erste Auslöser, um wieder mehr in die Innenschau zu kommen und zu sich selbst zu finden.  In der heutigen Zeit leben die Menschen unter permanenten Anforderungen und haben wenig Zeit für die Wahrnehmung ihrer eigenen Bedürfnisse. Viele Krankheiten sind stressbedingt und die Fähigkeit, seinen Körper zu spüren und auf körperliche Warnsignale zu achten, ist verloren gegangen.

Yogatherapie hilft dir deinen Körper zu spüren, die Wahrnehmung zu schulen, Stress abzubauen und wieder in Kontakt mit deinem wahren Selbst zu kommen.

Yogatherapie ist immer eine individuelle Einzelbehandlung. Der Behandlungsplan enthält eine individuell passende Kombination aus den verschiedenen Wegen des Yoga: Asanas ( Körperübungen), Atemübungen, Meditation, Ernährungsempfehlungen und/oder Reinigungsübungen.


Yogatherapie ist hilfreich bei:

  •  Rückenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Kniebeschwerden
  • Hohem Blutdruck
  • Verdauungsproblemen/Verstopfung
  • Migräne
  • Angst
  • PMS Syndrom
  • Asthma
  • Asthma
  • Schlafstörungen
  • Krebs
  • Stressbewältigung
  • Trauerarbeit
  • Depressionen
  • Burn-Out-Syndrom
  • Lebenskrisen
  • uvm.





Eine yogatherapeutische Behandlung benötigt einen längeren Zeitrahmen und mindestens fünf Sitzungen um erfolgreich und langfristig zu wirken. Eine weitere Voraussetzung für den Erfolg ist die aktive Mitarbeit des Klienten und die Bereitschaft, täglich eine kurze Praxis in den Alltag zu integrieren. Auch begleitend zu einer schon bestehenden ärztlichen Behandlung ist Yogatherapie sehr zu empfehlen. Yogatherapie ist individuell auf den Klienten abgestimmt und in den meisten Fällen eine Einzelsitzung.

Zeitlicher Ablauf einer Yogatherapie:

  • 1.Termin 90 Minuten. In einer Einzelsitzung erfolgt eine ausführliche ganzheitliche Anamnese. Nach der ersten Sitzung erstelle ich einen individuellen Yogatherapieplan.
  • 2. Termin 60 Minuten, eine Woche nach dem 1. Termin. Einüben und Besprechen des individuellen Yogatherapieplans.
  • 3. Termin 60 Minuten, etwa drei Wochen nach dem 2. Termin. Klärung von Fragen, Besprechung von Erfolgen und Schwierigkeiten. Yogapraxis und evtl. Anpassung des Therapieplans.
  • 4. Termin 60 Minuten, etwa 4 Wochen nach dem 3. Termin. Klärung von Fragen, Besprechung von Erfolgen und Schwierigkeiten. Yogapraxis und evtl. Anpassung des Therapieplans.
  • 5. Termin 60 Minuten, etwa 4 Wochen nach dem 4. Termin. Feedback der letzten drei Monate und Erfolgsbilanz, Praxis, Anpassung des Yogatherapieplans, weitere Schritte.


Deine Investition für eine dreimonatige Yogatherapie ( 1x 90 Minuten, 4x 60 Minuten, individueller Therapieplan) liegt bei 360,00 Euro.

Jede weitere 60 minütige Sitzung liegt bei 60,00 Euro.


Anmeldung über kontakt@kalipriya-yoga.de

  

Bitte beachte :

Ganzheitliche Yogatherapie ersetzt keine medizinische Therapie oder ärztliche Behandlung!

Es werden keine Heilversprechen gegeben.

Yogatherapie dient der Aktivierung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte.