Klangschalenbehandlung

Für die Klangschalenbehandlung verwende ich verschieden große Therapieklangschalen von Peter Hess. Nach einem kurzen Einführungsgespräch legst du dich in bequemer Kleidung auf eine Massageliege. Die Klangschalen werden auf deinen Körper gestellt und angeschlagen. Die Töne und Vibrationen der Schalen lassen dich recht schnell tief entspannen. Zum Abschluss ist eine kurze stille Nachspürphase wichtig.

Klangschalenbehandlungen finden in den Räumen der Physiotherapie Henrichenburg statt.

Anmeldung für deinen individuellen Termin bitte hier


Die kleine Klangschalenbehandlung: ca.60 Minuten für 60 Euro.

Die große Klangschalenbehandlung: ca. 90 Minuten für 85 Euro.



Was sind Klangschalen und wie wirken sie?

Eine Klangschale wird aus bis zu 12 verschiedenen  Metallen hergestellt. Klangschalen gibt es in verschiedenen Größen. Jede einzelne Schale hat einen individuellen Klang. Wird eine Klangschale angeschlagen, dann wird die Schale in ihre eigene Schwingung versetzt. Das ist zum einen hörbar mit einem Klang der lange tönt und in den Obertonbereich geht. Zum anderen ist die Schwingung der Schale sichtbar und fühlbar.

Die Töne und Schwingungen wirken über das Hörbewusstsein oder die Chakren und erreichen jede Körperzelle. Klangschalen haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Psyche. Sie entspannen, regenerieren, beruhigen und steigern das Wohlbefinden.

Wenn der Körper die Schwingungen aufnimmt, erreicht man in kurzer Zeit einen tiefen Entspannungszustand (Alphazustand) - jeder Muskel und jede Zelle wird mit frischer Lebensenergie versorgt.  Neue Kraft für den Alltag kann geschöpft werden.

Klangschalen sind z. Bsp. hilfreich bei Nacken- und Schulterverspannungen, Kopfschmerzen,  oder beim Auflösen von Blockaden.

Die tief führenden Schwingungen tragen bei einem gesunden Menschen zur allgemeinen Stärkung bei und wirken Stress entgegen.

Bei Menschen, die sich unwohl fühlen oder Beschwerden haben, mobilisieren die Klangschalen die Selbstheilungskräfte.




Die Klangschalenbehandlung  wird nur unterstützend und begleitend angeboten und ersetzt keine medizinische Therapie.